Wappen-stadeln
Stoadlinger

Archiv: Die Stoadlinger zum Ausdrucken als pdf-Datei >>>  

 

Textfeld: Der Stoadlinger  Vereinsnotizen

Nov.  2019

www.stadeln.eu

Jahrgang 19 - Ausgabe 2

Plakat Wasserrad
Das Vereinskartell mit den angeschlossenen Vereinen freut sich schon jetzt auf Ihr zahlreiches Kommen. Schönes Wetter haben wir bereits bestellt. Genießen Sie, evtl. mit Ihren Kindern bzw. Enkelkindern, ein paar frohe Stunden, bei gutem Essen, Getränken, Kinderbelustigungen und anregender Unterhaltung, im herrlichen Wiesengrund beim Wasserrad.


Vorwort des 1.Vorsitzenden

UnsereLiebe Stoadlinger,
die Mitglieder des Vereinskartells Stadeln haben einen neuen Vorstand gewählt
und mich zum 1. Vorsitzenden bestimmt. Für diesen Vertrauensvorsprung
bedanke ich mich bei Allen und blicke ehrfürchtig auf dieses Amt, das bis jetzt
von meinen langjährigen Vorgängern wie Günther Brand, Willi Jäger und zuletzt
Günther Schrems erfolgreich geführt wurde.

Meine primäre Aufgabe wird die Koordination der Hauptveranstaltungen des VK
Stadeln wie bspw. das Wasserradfest oder die Stadelner Kärwa sein.
Hierfür gilt mein Dank auch schon mal meinem Stellvertreter und 2. Vorstand
Hermann Wagler, unserem Kassier Günther Schrems, der Schriftführerin Christiane
Stauber, unserem Beisitzer Kai Unger sowie den fleißigen Helfern im Hintergrund
aus allen Vereinen.

Mit unserem traditionellen Wasserradfest läutet nach zweijähriger Corona (Zwangs-) Pause wieder ein hoffentlich normales und veranstaltungsreiches Jahr ein.
Deshalb lade ich, alle Stoadlinger und Gäste aus nah und fern, am Samstag, 28. Mai ab 10.30 Uhr ans Stadelner Wasserrad ein.
Natürlich bitte ich Euch alle, die Zeit vom 25. – bis 30.08., fest für unsere diesjährige Stadelner Kärwa einzuplanen.

Liebe Grüße  Antonio Loisi, 1.Vorsitzender Vereinskartell Stadeln
 


Alles geht einmal zu Ende

Nach 17 Jahren als erster Vorsitzender des Vereinskartells Stadeln gebe ich mein Amt auf und übergebe es an eine verjüngte Vorstandschaft. Aber ich kann noch nicht ganz das Feld räumen, deshalb hat mich die Versammlung zum Kassier gewählt, den Posten hatte ich schon von 2001 bis 2012.
Eine besondere Freude bereitete mir die Gestaltung der Internetseite und des Staodlingers. 2007 wurde unter meiner Federführung der gemeinnützige Verein als e.V. mit einer neuen Satzung gegründet. Durch die guten Einnahmen bei den Bierproben, die zuerst im Hof der Metzgerei Amm stattfanden und ab 2013 auf dem Parkplatz der Kath. Kirche Hlg. Dreifaltigkeit, und beim Wasserradfest, konnten wir viele Stadelner Einrichtungen und Vereine unterstützen. Aber alle diese Veranstaltungen hätten wir nicht ohne die tatkräftige Unterstützung der Mitgliedsvereine des Vereinskartells und die Besucher unserer Angebote durchführen können. Deshalb gilt mein herzlicher Dank allen, die immer für uns da waren.
Im Rahmen der Neugestaltung des Kirchenplatzes der Christuskirche haben wir die Renovierung des Kriegerdenkmals veranlasst. 2012 sind zwei große Zelte gekauft worden, seitdem konnten wir unsere Feste auch bei Regen und Hitze genießen.
Besonders gelungen sind unsere Ortseingangs-schilder, die wir 2019 aufgestellt haben.
Zum Schluss möchte ich mich bedanken. Beim Heimat- und Volkstrachtenverein für die Pflege des Wasserradbrunnens und die Gestaltung des Osterbrunnens vor dem Friedhof. Bei den Stadel-ner und Mannhofer Vereinen im Vereinskartell für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit, insbesondere bedanke ich mich bei meinen Vorstandsmitgliedern Ingrid Lamatsch und Herman Wagler. Auch der Stadt Fürth und ihrem OB Dr. Thomas Jung gilt mein Dank.
Für die Zukunft wünsche ich mir, dass die Vereine und die neue Vorstandschaft zum Wohle unseres schönen Ortes zusammenarbeiten und dass ihr, liebe Mitbürger*innen, die Vereine aktiv oder passiv als Mitglieder unterstützt.

Günther Schrems
 

An alle Tanzbegeisterten

Wir sind die Tanzsportgemeinschaft Fürth und bieten Tanzen für jedes Alter und jedes Niveau in Standard und Lateinamerikanischen Tänzen. Alle sind herzlich willkommen, die Spaß und Freude am Tanzen haben, sei es in gemütlicher Stim-mung in unseren Hobbygruppen oder in den Turniergruppen mit etwas anspruchsvollerem Unter-richt. Alle unsere Trainer und Trainerinnen be-sitzen Lizenzen, sind erfolgreiche Tänzer und möchten ihr Wissen und ihren Spaß am Tanzen weitergeben.
Für jedes Alter bietet die TSG Fürth unterschiedliche Gruppen an: Von den ganz Kleinen, in den Mäusegruppen, bis hin zu den jungen Erwachse-nen und darüber hinaus, ist für jeden etwas dabei.
Neben Standard und Latein bieten wir zusätzlich Salsa Rueda, Yoga und Linedance an. Vielleicht sagt dem ein oder anderen das zu. Schnuppern ist jederzeit und mehrmals erlaubt! Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder kommen Sie zu den Trainingszeiten vorbei, die Sie der Webseite entnehmen können.
Im Mittelpunkt des Tanzens liegt bei uns die Gemeinschaft. Turniertanz ist kein MUSS, trotzdem ist jeder eingeladen, auf Leistungssportniveau zu trainieren und alle werden herzlich aufgenommen.

Besondern hervorzuheben ist der diesjährige Tanzkurs. An mehreren gemütlichen Abenden kann
jeder Tanzen lernen, um auf der Fläche eine gute Figur zu machen. Dieser Kurs richtet sich an alle Anfängerpaare und Paare mit vorhandenen Grundkenntnissen. Melden Sie sich unter sportwart@tsg-fuerth.de, dann erhalten Sie unverbindlich Detailinformationen.
Sind Sie, oder Ihre Kinder, ganz klein, jugendlich, im prächtigen erwachsenen Alter oder schon mit leicht grauen Haaren und das Tanzfieber hat Sie infiziert? Dann besuchen Sie die TSG Fürth und tanzen mit uns gemeinsam.
Möchten Sie Tanzen einfach nur genießen: Kommen Sie am 22. Mai zu uns in die Bayernstr. 51. Ab 10 Uhr zeigen Ihnen hochklassige Paare, wie Tanzen in der höchstmöglichen Perfektion möglich ist – das ist ein wunderbarer Genuss!
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.tsg-fuerth.de. Schauen Sie auch auf unsere Facebookseite oder Instagram-Account. Hier bekommen Sie einen Einblick in das Tanzgeschehen und unseren Verein!

                                                   Lutz Gündel

Neues von Ihrer Stadelner Feuerwehr

Corona – das wohl meistverwendete Wort der letzten beiden Jahre – machte auch vor unserer Wehr nicht Halt und warf ab dem Frühjahr 2020 unsere gesamten Planungen für den Übungs- und Einsatzbetrieb über den Haufen. Übungen, Schulungen sowie Vereinssitzungen durften nicht mehr stattfinden, Einsätze konnten abgearbeitet werden, jedoch auch hier unter gewisse Hygiene-auflagen. Ebenso die ganz frisch aufgestellte Jugendgruppe durfte sich nicht mehr treffen.

Aber unsere Kräfte wurden anderweitig gebraucht. Im März 2020 kam eine Anfrage von der Führungsgruppe Katastrophenschutz, ob die FF Stadeln sich vorstellen könnte, die zu dieser Zeit noch knappen Schutzmasken, Desinfektionsmittel oder Schutzkittel in unseren Räumen auszugeben, und zwar an Arztpraxen, Pflegedienste oder Pflegeheime und zum Schluss hin noch an schulische Einrichtungen.

Wir stellten uns der Aufgabe, haben uns Gedanken über einen reibungslosen Ablauf gemacht, interne Arbeitsabläufe erstellt, Ausgabepläne erarbeitet und somit wurde schnell die Fahrzeughalle und der Schulungsraum umfunktioniert und eingerichtet. Denn jeden wurde klar, dass diese Aktion keine Sache von 2-3 Wochen war.

Und genauso war es dann. Fast 3 Monate lang - meistens Mittwoch – wurde ausgegeben. Es waren
im Schnitt immer 5 -6 Personen von unserer Wehr anwesend, zusätzlich kamen noch Kameraden von anderen Wehren hinzu, welche die vorkommisionierten Artikel an Pflege- und Altenheime im Stadtgebiet ausfuhren.
 Hierzu ein paar Zahlen: An genau 21 Tagen, vom 25.03. – 08.07.2020 fand die Ausgabe statt, es waren von uns insgesamt 117 Personen im Einsatz
und haben dabei ca. 123 Arbeitsstunden geleistet.
Es waren sehr nette Stunden, denn es kam von den Abholern viel Herzlichkeit und Dankbarkeit entgegen. Hierfür nochmal herzlichen Dank an alle
die hier tatkräftig mitgeholfen haben. Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass wir auch bei derartigen Einsätzen oder Hilfestellungen jederzeit einsetzbar sind.

Während der Pandemie waren alle Hilfsorganisati-onen gefordert und auch im Einsatz, und zwar in den unterschiedlichsten Aufgaben- und Einsatz-gebieten verteilt. Das Zusammenspiel zwischen den einzelnen Organisationen und des Führungs-stabes klappte bis auf div. Anlaufschwierigkeiten sehr gut, war es doch auch für sie in gewisser Weise eine neue Herausforderung.

Des Weiteren wurde u.a. unsere Hilfe im Dezem-ber 2021 benötigt. Wie in der Presse damals reichlich berichtet, wurde eine Impfstation in der Grünen Halle für den Landkreis und das Stadtge-biet Fürth eingerichtet, welches an den 3 Ad-ventswochenenden betrieben wurde. Auch hier waren etliche Kameraden unserer Wehr zur Stelle und haben tatkräftig mitgewirkt.

Wie anfangs schon erwähnt, wurde 2020 eine neue Jugendgruppe gegründet. Der Info-Tag wurde sehr gut angenommen und es haben sofort 8-10 Jugendliche zusagt.
Mittlerweile darf und wird wieder reichlich geübt, die Gruppe ist auf mittlerweile 13 Personen angestiegen, ebenso die Begeisterung, mit der alle bei der Sache sind.

Bernd Lohbauer

Singen unterm Ahornbaum

Die Am ersten Samstag im Juli laden Chöre der Christuskirche zu einem musikalischen Abend am Kirchplatz unter dem Ahornbaum ein. Der Kirchen- und der Posaunenchor werden nach 2 Jahren Abstinenz wieder einen bunten Strauß an Melodien zusammenstellen, der Kinderchor singt Ausschnitte aus seinem Musical, das 3 Wochen später aufgeführt wird. Ergänzt wird das Ganze durch das gemeinsame Anstimmen beliebter Volkslieder.
Und für das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch wieder gesorgt. Beginn ist am 2.7. um 19.30 Uhr. Ab 19.00 Uhr ist Essen und Trinken erhältlich. Und danach lässt es sich bei einem Glas Bier oder einem Schoppen Wein noch gut aushalten.

Udo Götz

 
Alle Termine unter dem Link Termine >>>

 

Home   Kärwa   Wasserradfest   Stoadlinger   Termine   Vereine   Impressum   Datenschutz